Thorsten Schuck - Bariton

Solist - Chorsänger - Gesangslehrer

Gesangsunterricht in Hamburg

Julio G. - 16. Januar 2018

Super netter Gesangslehrer, nimmt sich viel Zeit. Gesangsstunden machen mega Spaß :)

Lust auf Gesangsunterricht?

Dann bist du hier genau richtig!

Als Hamburger Gesangslehrer und Vocal Coach freue ich mich, dass du den ersten Schritt machst und Interesse daran hast, endlich Singen zu lernen. Als Ausdruck von Gefühlen, als Ausgleich zur Arbeit, als sportlicher Ansatz für eine gesunde Atmung und Haltung oder einfach, weil Singen jede Menge Spaß macht.


Egal ob AnfängerIn oder Fortgeschrittene/r, ob jung oder alt, jeder kann die Freude am Gesang für sich entdecken. Als ausgebildeter Gesangspädagoge biete ich Gesangsunterricht im Bereich Klassik, Pop und Musical an.

Schau dich gerne auf meiner Seite um und schreib mir, wenn du Fragen hast.

Was ist Gesangsunterricht und wie läuft eine Gesangsstunde (in der Regel) ab?

Im Privatunterricht vermittle ich grundlegende Gesangstechnik:

  • Atemtechnik
  • Körperarbeit
  • Stimmführung
  • Interpretation

Wir beginnen zunächst mit Atem- und Stimm-Übungen, um die Stimme aufzuwärmen und technische Abläufe im Körper kennenzulernen und zu trainieren. Danach folgt die Arbeit an einem Lied/Song, welchen wir gemeinsam aussuchen. So soll immer ein Ausgleich geschaffen werden zwischen Technik einerseits und Spaß an der Musik andererseits. Ich begleite dich hierbei am Klavier.

Nachstehend findest du ein paar Antworten auf häufig gestellte Fragen:

Was kostet der Gesangsunterricht?

Die Gesangsstunde umfasst 60 Min. und kostet EUR 60,-

Wo findet der Unterricht in Hamburg statt?

Der Unterricht findet in Hamburg-Eimsbüttel statt (Ecke Schlump).

Kann jeder Singen lernen?

Gewisse einfache Fähigkeiten, wie z.B. das Hören und das anschließende Nachsingen von Tönen, sollten vorhanden sein. Ist dies der Fall, bedarf es nichts weiter als das Interesse daran, seine eigene Stimme und somit sein Instrument zu entdecken. Nicht jeder kann sofort ein Popstar oder Opernsänger werden. Hierbei entscheidet sehr viel die eigene Disziplin, die Geduld, die Musikalität und auch die Gene. Der Wunsch, die Stimme immer zu entwickeln, ist in jedem Fall eine gute Motivation.

"Ich wollte schon immer mal Singen lernen."

Es ist egal, wie alt man ist, wenn man mit dem Singen anfängt. Der Gesangsunterricht ist neben dem Singen an sich eine gute Sache für Körper, Geist und Seele. Neben der hektischen Allltagswelt, in der man sich selbst viel zu schnell vergisst und nur noch auf die äußeren Reize reagiert, geht es beim Gesangsunterricht auch darum, sich mit dem eigenen Körper zu beschäftigen, in ihn hinein zu fühlen und seine Aufmerksamkeit ganz nach innen zu richten. Hierbei ist eine gute Atemtechnik zu Beginn das Allerwichtigste. Die Atemtechnik fördert eine tiefe Atmung, die den Kreislauf anregt.

"Ich möchte singen können wie Pavarotti und Robbie Williams gleichzeitig."

Bei einem guten Gesangsunterricht geht es darum, die eigene Stimme Schritt für Schritt kennen zu lernen und zu entwickeln. Es nützt nichts, die eigene Stimme so zu verstellen, dass sie einem Idol möglichst nahe kommt. Das kann nicht nur dazu führen, dass es gekünstelt klingt, es kann auch der Stimme schaden. Einerseits haben diese Menschen bereits viele Jahre Gesangsunterricht gehabt (was sich z.B. in der Fülle der Stimme bemerkbar macht), andererseits besitzt jeder Mensch seine eigene Stimmfarbe. Später ist es Teil des Gesangsunterrichts, genau diese Einzigartgkeit der Stimme zu erkennen und heraus zu arbeiten.